Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel

Die Webseite https://de.bergamotte.com wird von VERY BLOOM, einer vereinfachten Aktiengesellschaft veröffentlicht, die im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 811 164 888 eingetragen ist und ihren Sitz in der 12 rue Vivienne, 75002 Paris, hat.
Über die Webseite https://de.bergamotte.com verkauft und liefert VERY BLOOM Blumensträuße, Pflanzen und Dekorationsgegenstände in das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für alle von VERY BLOOM abgeschlossenen Verkäufe an Verbraucher und gewerbliche Käufer, die die auf der Webseite https://de.bergamotte.com und ihren Subdomains zum Verkauf angebotenen Produkte erwerben möchten.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf der Webseite https://de.bergamotte.com jederzeit zugänglich und haben Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen widersprüchlichen Dokument.

Artikel 1. Definitionen

Die nachstehend definierten Begriffe haben zwischen den Parteien folgende Bedeutung:
  • "Blumenstrauß": bezieht sich auf eine Ansammlung von Schnittblumen.
  • "Kunde" oder "Käufer": bezieht sich auf die natürliche Person, die die Produkte von VERY BLOOM kauft.
  • "Bestellung": bezieht sich auf die Kaufanfrage eines Kunden nach einem Produkt auf der Webseite.
  • "Verbraucher": jede natürliche Person, die im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftssbedingungen zu Zwecken handelt, die nicht in den Bereich ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit fallen.
  • "Vertragsdokumente": bezieht sich auf alle in Artikel 3 aufgeführten Vertragsdokumente, einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • "Doppelklickmechanismus": bezieht sich auf die Technik, die darin besteht, ein Kästchen standardmäßig ein- oder auszuschalten und mit der der Kunde seine Zustimmung gibt, die dann durch einen zweiten Klick bestätigt wird. Der Klick gilt als "positiv", sobald der Kunde die Wahl hat, seine Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen und seiner Bestellung mit "ja" oder "nein" zu bestätigen, nachdem er die Details und den Preis überprüfen und eventuelle Fehler korrigieren konnte.
  • "Persönlicher Bereich": bezieht sich auf den Teil der Webseite, der für Webseite-Benutzer reserviert ist, die für spezielle Dienste registriert und nach der Identifizierung zugänglich sind.
  • "Produkt": bezieht sich auf die auf der Webseite zum Verkauf angebotenen Waren, deren wesentliche Merkmale auf der Webseite beschrieben sind.
  • "Webseite": bezieht sich auf den interaktiven elektronischen Dienst, den die Gesellschaft im Internet unter der Adresse https://de.bergamotte.com und seinen Subdomains betreibt.
  • “VERY BLOOM”, " Unternehmen" oder "Verkäufer": bezieht sich auf VERY BLOOM, wie in der Präambel dargestellt.
  • “Verkaufsgebiet”: bezieht sich auf das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, mit Ausnahme von den schwer zugänglichen Gegenden, die gemäß der Nomenklatur der Post NL-Gruppe festgelegt sind.
  • "Benutzer": bezieht sich auf jede Person, die die Webseite besucht.

Artikel 2. Gegenstand

Gegenstand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Verkaufsbedingungen der auf der Webseite des Unternehmens angebotenen Produkte. Insbesondere legen sie die Bedingungen der Bestellung, der Zahlung, der Lieferung und die Verwaltung der Weiterverfolgung der Bestellung fest.
Sie legen auch die Bedingungen für die Nutzung der Webseite und die Verwaltung des persönlichen Bereichs fest.

Artikel 3. Anwendung und Durchsetzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

3.1. Anwendungsbereich
Die Vertragsdokumente sind in der Reihenfolge ihrer Priorität: diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und das Formular zu den bestellten Produkten. Im Falle eines Konflikts zwischen Dokumenten unterschiedlicher Art oder Rangordnung wird zwischen den Parteien ausdrücklich vereinbart, dass die im übergeordneten Dokument enthaltenen Bestimmungen für Verpflichtungen im Auslegungskonflikt Vorrang haben. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den Bedingungen von Dokumenten derselben Ordnung gehen die neuesten Dokumente den anderen vor.
Die Absendungder Bestellung durch den Kunden gemäß Artikel 5 gilt als uneingeschränkte Annahme ohne Vorbehalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers sowie sonstiger für den Verkauf in Geschäften oder über andere Vertriebs- und Marketingwege, sofern das Unternehmen deren Geltung nicht ausdrücklich schriftlich bestätigt hat..
Der Kunde erklärt und erkennt an:
  • Dass er die Geschäftsfähigkeit hat, die auf der Webseite angebotenen Produkte zu erwerben;
  • dass der Vertragsschluss keine handschriftliche oder elektronische Unterschrift erfordert;
  • dass die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Doppelklickmechanismus erfolgt;
  • dass er als Verbraucher spezifische Rechte hat, die vom Verkäufer angefochten werden können, falls die Bestellung der Produkte über die Webseite im Zusammenhang der beruflichen Tätigkeit des Kunden stehen;
  • alle notwendigen Informationen über die Nutzung der Webseite und die quantitativen und qualitativen Merkmale der Produkte erhalten haben.
3.2. Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Da diese Allgemeinen Geschäftssbedingungen nachträglichen Änderungen unterliegen können, ist die für den Kauf des Kunden geltende Version diejenige, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Webseite gültig ist.
Die Tatsache, dass sich die Gesellschaft zu keinem Zeitpunkt auf eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beruft, stellt keinen Verzicht auf ihr Recht dar, sich zu einem späteren Zeitpunkt auf diese zu berufen.
Sollte sich eine der Bestimmungen dieses Vertrages als ungültig erweisen, so gilt sie als ungeschrieben, ohne die Allgemeinen Geschäftsbedingungen außer Kraft zu setzen oder die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen zu ändern.
3.3. Anwendbares Recht
DIESE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UND DIE DARAUS RESULTIERENDEN GESCHÄFTSVORGÄNGE UNTERLIEGEN DEM FRANZÖSISCHEN RECHT. Zwingende Regelungen des Verbraucherschutzrechts des Landes in dem der Verbraucher seine Bestellung abgibt, bleiben unberührt.
Diese Allgemeinen Geschäftssbedingungen gelten in deutscher Sprache.
3.4. Streitbeilegung
Alle Streitigkeiten, zu denen die gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Kauf- und Verkaufsgeschäfte hinsichtlich ihrer Gültigkeit, Auslegung, Ausführung, Beendigung und Folgen führen können und die zwischen dem Verkäufer und dem Kunden nicht hätten beigelegt werden können, werden vom Unternehmen am zuständigen Gericht nach dem geltenden Recht vorgelegt. Ist der Kunde Verbraucher ist dies das Gericht am Wohnsitz des Verbrauchers. Der Verbraucher ist berechtigt das Unternehmen an dem für Ihn zuständigen Gericht zu klagen.
Vor der Anrufung eines Schiedsgerichts oder eines staatlichen Gerichts wird der Kunde jedoch gebeten, sich mit der Reklamationsabteilung von VERY BLOOM in Verbindung zu setzen, die von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, per E-Mail unter hallo@bergamotte.com oder telefonisch unter +49 32 212292 462 (zu den üblichen Verbindungskosten) erreichbar ist.
Wird keine Einigung erzielt oder macht der Kunde geltend, dass er zuvor durch eine schriftliche Beschwerde versucht hat, seinen Streitfall direkt mit VERY BLOOM beizulegen, so wird ein fakultatives Mediationsverfahren vorgeschlagen, das im Geiste der Loyalität und des guten Willens durchgeführt wird, um bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag, einschließlich seiner Gültigkeit, eine gütliche Einigung zu erzielen.
Die Partei, die das Mediationsverfahren durchführen möchte, muss die andere Partei zunächst per Einschreiben mit Empfangsbestätigung unter Angabe der Konfliktpunkte informieren.
- Wenn der Kunde ein Verbraucher ist:
Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, die Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Sie finden die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform hier: link
Um diese Mediation einzuleiten, kann sich der Verbraucherkunde alternativ an den Mediator der Gesellschaft wenden: Médiateur de la Fédération professionnelle du e-commerce et de la vente à distance (FEVAD), dessen Kontaktdaten lauten: 60 rue de la Boétie, 75008 Paris, und der über diesen Link erreicht werden kann: link
- Wenn der Kunde kein Verbraucher ist:
Können sich die Parteien nach Ablauf einer Frist von fünfzehn (15) Tagen nicht einigen, so ist die Streitigkeit dem nachstehend bezeichneten zuständigen Gericht vorzulegen.
Da die Mediation nicht zwingend erforderlich ist, können der Kunde oder die Gesellschaft jederzeit aus dem Verfahren aussteigen.
FÄLLT DAS MEDIATIONSVERFAHREN AUS ODER WIRD ES NICHT BERÜCKSICHTIGT, SO WIRD DIE STREITIGKEIT, DIE MÖGLICHERWEISE ZU EINER MEDIATION GEFÜHRT HAT, AN DAS OBEN GENANNTE ZUSTÄNDIGE GERICHT VERWIESEN.

Artikel 4. Webseite

4.1 Inhalt
Die Webseite enthält insbesondere folgende Informationen: rechtliche Hinweise, die eine genaue Identifizierung des Unternehmens ermöglichen; Informationen über die Produkte; eine Angabe des Preises der Produkte und Dienstleistungen sowie der Versandkosten in Euro; eine Angabe der Zahlungs- und Lieferbedingungen; das Bestehen eines Widerrufsrechts; die Gültigkeitsdauer des Angebots, einschließlich des Preises; bestehende rechtliche und vertragliche Garantien; die Frist, innerhalb derer sich die Gesellschaft zur Lieferung des Produkts verpflichtet.
4.2. Zugang zur Webseite
Der Zugang zur Webseite ist kostenlos und steht jedem Benutzer mit Internetzugang offen. Der Verkaufsbereich ist ohne Identifikation zugänglich. Um die Bestellung abzuschließen, erstellt der Kunde jedoch einen persönlichen Bereich und gibt Informationen zur Identifizierung an.
Alle mit dem Zugang zur Webseite durch den Verbraucher verbundenen Kosten, seien es Hardware-, Software- oder Internetzugangskosten, gehen zu Lasten des Benutzers. Er ist allein verantwortlich für das ordnungsgemäße Funktionieren seiner Computerausrüstung und seinen Zugang zum Internet.
Die Webseite ist grundsätzlich 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zugänglich. VERY BLOOM behält sich jedoch das Recht vor, ohne Vorankündigung oder Entschädigung die Webseite vorübergehend oder dauerhaft, ganz oder teilweise zu schließen, insbesondere Aktualisierungen, Wartungsarbeiten, Änderungen oder Änderungen an Betriebsarten, Servern und Zugriffszeiten vorzunehmen, wobei darauf hingewiesen wird, dass diese Liste nicht vollständig ist.
Das Unternehmen haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die sich aus diesen Änderungen und/oder einer vorübergehenden Nichtverfügbarkeit oder der dauerhaften Schließung der gesamten oder eines Teils der Webseite ergeben können. Das Unternehmen reagiert jedoch auf Produktbestellungen, die regelmäßig vom Kunden vor dem Datum der vorübergehenden Aussetzung oder der endgültigen Schließung der Webseite erteilt wurden und die zu einer Empfangsbestätigung und einer Verfügbarkeitsbestätigung geführt haben, die dem Kunden vor diesem Datum zugesandt wurde.
4.3. Technische Unterstützung
Wenn der Kunde auf ein technisches Problem stößt, steht ihm ein technischer Kundendienst zur Verfügung. Dieser Service ist von Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, per E-Mail unter hallo@bergamotte.com oder telefonisch unter +49 32 212292 462 (zu den üblichen Verbindungskosten) verfügbar.
Im Falle einer Unterbrechung oder Unmöglichkeit der Nutzung der Webseite kann sich der Kunde an den Kundendienst wenden, um Informationen unter hallo@bergamotte.com zu erhalten.

Artikel 5. Auftragsannahme

5.1. Identifikation
Der Kunde, der eine Bestellung auf der Webseite aufgeben möchte, muss einen persönlichen Bereich einrichten und verpflichtet sich, die angeforderten Informationen im Voraus mit Hilfe der online verfügbaren Formulare zur Verfügung zu stellen.
Der Kunde bescheinigt die Richtigkeit und Genauigkeit der so übermittelten Informationen. Die vom Käufer zur Verfügung gestellten Informationen müssen korrekt, vollständig und ausreichend sein, um die ordnungsgemäße Ausführung und Lieferung der Bestellung zu ermöglichen (insbesondere: Festnetz- und/oder Mobiltelefonnummer des Empfängers usw.).
Die vom Käufer bei der Bestellung gemachten Angaben sind für den Käufer verbindlich. Im Falle eines Schreibfehlers in den Kontaktdaten des Empfängers kann das Unternehmen auch nicht für die Unmöglichkeit der Lieferung des Produkts haftbar gemacht werden.
5.2. Auswahl der Produkte
Die Hauptmerkmale der zum Verkauf angebotenen Produkte, insbesondere die Zusammensetzung, die Spezifikationen, die Beschreibungen und die Angaben über die Abmessungen oder die Kapazität der Produkte, sind auf der Webseite dargestellt. Die präsentierten Fotos und Grafiken sind nicht vertraglich bindend und liegen nicht in der Verantwortung des Verkäufers.
Der Kunde ist verpflichtet, die Produktbeschreibung zur Kenntnis zu nehmen, um die Eigenschaften und wesentliche Merkmale der Produkte zu kennen. Er bestätigt damit, die Art, den Bestimmungsort und die Nutzungsbedingungen der im Verkaufsgebiet verfügbaren Produkte gelesen zu haben und die notwendigen und/oder zusätzlichen Informationen angefordert und erhalten zu haben, um seine Bestellung in voller Kenntnis der Sachlage aufzugeben.
Es liegt in der Verantwortung des Kunden, auf der Webseite die Produkte, die er bestellen möchte, gemäß den folgenden Verfahren auszuwählen:
Der Kunde wählt das gewünschte Produkt aus, indem er auf das Symbol "In den Warenkorb" klickt;
Wenn es sich bei dem ausgewählten Produkt um ein Abonnement handelt, gibt der Kunde die Lieferfrequenz (ein (1) Mal pro Monat, zwei (2) Mal pro Monat oder vier (4) Mal pro Monat), die Dauer des Abonnements (eine feste Laufzeit mit einer Verpflichtung von drei (3), sechs (6) oder zwölf (12) Monaten oder eine unbefristete, unverbindliche Laufzeit), das Datum und den Ort der Lieferung der ersten Rechnung an;
Wenn es sich bei dem gewählten Produkt nicht um ein Abonnement handelt, muss der Kunde im Voraus die dem Lieferort entsprechende Postleitzahl sowie das gewünschte Datum und die gewünschte Uhrzeit der Lieferung angeben.
Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der Webseite eine Geschenkgutschein zu erwerben. Zum Zeitpunkt seiner Bestellung muss der Kunde die folgenden Angaben machen:
  • Der Betrag des Geschenkgutscheins in Euro, wobei festgelegt ist, dass er ein Vielfaches von fünf Euro betragen muss. Der Betrag muss zwischen zwanzig (20) und fünfhundert (500) Euro liegen.
  • Die Versandmethode der Geschenkkarte unter den folgenden Optionen:
    • Heimdruck, der es dem Kunden ermöglicht, den Gutschein per E-Mail zu erhalten und auszudrucken, um ihn dem Empfänger persönlich anzubieten;
    • Versand per E-Mail, die es dem Empfänger ermöglicht, seinen Geschenkgutschein direkt per E-Mail an die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse zu erhalten.
Ab dem Zeitpunkt des Online-Kaufs, d.h. der Bezahlung durch den Kunden über die Webseite, ist der Geschenkgutschein ein (1) Jahr gültig.
5.3. Bestätigung der Bestellung und Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Die auf der Webseite dargestellten Produkte stellen ein Angebot zum Kauf dar. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Details seiner Bestellung, ihren Gesamtpreis vor der Abgabe seiner Bestellung zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren, bevor er seine Bestellung bestätigt.
Jede vom Kunden durch den Kunden mittels des Doppelklickmechanismus aufgegebene Bestellung stellt die Annahme dieser Bestellung und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dar. Wenn das Produkt verfügbar ist, erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung per E-mail.
5.4. Archivierung
Jeder mit dem Kunden abgeschlossene Vertrag, der einem Auftrag über einen Betrag von mehr als 120 Euro einschließlich Mehrwertsteuer entspricht, wird von der Gesellschaft für einen Zeitraum von zehn (10) Jahren gemäß Artikel L. 213-1 des französischen Verbrauchergesetzes archiviert.
Die Dokumente werden in elektronischer Form aufbewahrt. Die Gesellschaft garantiert den Zugang zu den aufbewahrten Dokumenten, auf Wunsch des Kunden per E-Mail an hallo@bergamotte.com. Die Rechnung für jede Bestellung ist auch auf dem persönlichen Bereich des Kunden verfügbar.
5.5. Vertragsinformationen, Änderung, Stornierung der Bestellung
Die so übermittelten Informationen umfassen insbesondere die wesentlichen Merkmale der bestellten Produkte, Kundendienst- und Handelsgarantien, den Gesamtbetrag der Bestellung (Preis ohne Steuern, Preis inklusive Steuern,), Kosten und Lieferbedingungen.Die Vertragsinformationen werden dem Kunden von VERY BLOOM in zwei Schritten übermittelt. Zunächst werden die Informationen verwendet, um die Bestellung auf der Webseite zu bezahlen, indem eine Zusammenfassung der Transaktion und der Gesamtbetrag der Bestellung per E-Mail gesendet werden. Der Kunde hat zu diesem Zeitpunkt das Recht, die Bestellung zu stornieren oder zu ändern.
In einem zweiten Schritt werden die Informationen während der Vorbereitung der Bestellung durch eine E-Mail, die den Vertragsschluss und den Versand der Bestellung bestätigt, bereitgestellt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es nicht mehr möglich, die Bestellung zu stornieren oder zu ändern, und der gezahlte Preis wird nicht erstattet, es sei denn, es handelt sich um die Ausübung des in Artikel 10 vorgesehenen Widerrufsrechts und unter den Bedingungen des Artikels 5.6.
Die so übermittelten Informationen umfassen insbesondere die wesentlichen Merkmale der bestellten Produkte, Kundendienst- und Handelsgarantien, den Gesamtbetrag der Bestellung (Preis ohne Steuern, Preis inklusive Steuern,), Kosten und Lieferbedingungen.
5.6. Verfügbarkeit der Produkte
Die Nichtverfügbarkeit eines Produkts wird grundsätzlich auf der Seite des betreffenden Produkts angegeben. In jedem Fall verpflichtet sich das Unternehmen, den Kunden unverzüglich zu informieren, wenn die Nichtverfügbarkeit zum Zeitpunkt der Bestellung nicht angegeben wurde.
Im Falle der Nichtverfügbarkeit eines bestellten Produkts wird das Unternehmen den Kunden informieren. Der Käufer hat Anspruch auf unverzügliche Rückerstattung des entsprechenden Betrages, spätestens jedoch innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach Zahlung der vom Kunden gezahlten Beträge. Die Rückerstattung erfolgt dann durch Gutschrift auf der Kreditkarte. Der Kunde kann sich auch dafür entscheiden, ein Produkt von gleicher Qualität und gleichem Preis geliefert zu bekommen. Wird letztere Option gewählt, wird der Kunde darüber informiert, dass er ein neues Widerrufsrecht nach den gleichen Verfahren hat, die zuvor im vorgenannten Artikel 10 dargelegt wurden, ohne dass er unter den vorgenannten Bedingungen Gründe nennen oder Strafen zahlen muss.
5.7. Ausführung des Auftrags
Der Auftrag wird vor 10.00 Uhr am Tag vor dem gewählten LieferTag ausgeführt.
5.8. Beleidigende Inhalte
Der Kunde hat die Möglichkeit, bei der Bestellung ein Foto und eine Nachricht mit 160 Zeichen hinzuzufügen. Dieser Inhalt wird gedruckt und der Bestellung beigefügt. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, keine Fotos oder Inhalte aufzunehmen, die Hass, Gewalt, Belästigung, Rassismus, Intoleranz auf der Grundlage der sexuellen Orientierung hervorrufen oder wahrscheinlich einen Schock oder eine Abstoßung hervorrufen. Der Kunde darf der Nichtveröffentlichung solcher Inhalte nicht widersprechen.

Artikel 6. Zahlung

6.1. Zahlungsbedingungen
Der Preis ist durch Zahlung am Tag der Bestellung durch sichere Zahlung (sichere Eingabe durch SSL-Verschlüsselung) per Kreditkarte (KreditKarte, Visa Karte, Mastercard Karte oder American Express) per SEPA Direct Debit und per Paypal zu zahlen, indem er direkt in dem dafür vorgesehenen Bereich die Nummer seiner Karte ohne Zwischenräume zwischen den Nummern sowie deren Gültigkeitsdatum und Sicherheitscode angibt.
Der Kunde wird darüber informiert, dass je nach Bank der 3 D Secure Internet Payment Security Service zum Zeitpunkt der Zahlung per Kreditkarte seiner Bestellung erforderlich ist.
Die Zahlung eines Abonnements auf unbestimmte Zeit erfolgt per Lastschrift von der vom Kunden registrierten Kreditkarte am Tag der Bestellung fünf (5) Tage vor der geplanten Lieferung des Produkts.
Das Unternehmen wird alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit und Vertraulichkeit der online übermittelten Daten im Rahmen der Online-Zahlung auf der Webseite zu gewährleisten.
Es wird hiermit erklärt, dass alle auf der Webseite angegebenen Zahlungsinformationen an die Bank der Webseite übermittelt und nicht auf der Webseite verarbeitet werden.
Wenn der Kunde beschließt, seine Bestellung wegen nicht verfügbarer Produkte zu stornieren, erfolgt die Rückerstattung gemäß dem letzten Absatz von Artikel 5.6 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
6.2. Verspätung oder Verweigerung der Zahlung
Weigert sich die Bank, eine Karte oder ein anderes Zahlungsmittel zu belasten, muss sich der Kunde an das Unternehmenwenden, um den Auftrag mit einem anderen gültigen Zahlungsmittel zu bezahlen.
Für den Fall, dass sich aus irgendeinem Grund, aus welchem Grund auch immer, Widerstand, Ablehnung oder ähnliches, die Übermittlung des vom Kunden geschuldeten Geldflusses als unmöglich erweisen sollte, wird die Bestellung storniert und der Verkauf automatisch beendet.
6.3. Verzugszinsen für verspätete Zahlungen für Nicht-Verbraucher
Im Falle von Verzug oder verspäteter Zahlung hat der Verkäufer Verzugszinsen zu erheben, die Dreifache des geltenden gesetzlichen Zinssatzes sowie eine pauschale Rückforderungsentschädigung betragen.
Der anwendbare gesetzliche Zinssatz bezieht sich auf den Zinssatz, den die Europäische Zentralbank für ihr letztes Refinanzierungsgeschäft plus 10 Prozentpunkte anwendet.
Verzugszinsen sind am Tag nach dem Zahlungstag auf der Rechnung ohne Mahnung fällig. Jeder in Zahlungsverzug befindliche Kunde haftet dem Gläubiger gegenüber automatisch auf eine pauschale Entschädigung für Verwertungskosten in Höhe von 40 Euro. Übersteigen die entstandenen Verwertungskosten den Betrag dieser pauschalen Entschädigung, kann die Gesellschaft aus wichtigem Grund eine zusätzliche Entschädigung verlangen.

Artikel 7. Preise

Die Produkte werden zu den auf der Webseite angegebenen aktuellen Preisen bereitgestellt, wenn der Verkäufer die Bestellung registriert. Die Preise sind in Euro angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Preise berücksichtigen alle Rabatte, die der Verkäufer auf der Webseite gewährt.
Diese Preise sind fest und können während ihrer auf der Webseite angegebenen Gültigkeitsdauer nicht geändert werden. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise außerhalb der Gültigkeitsdauer jederzeit zu ändern, insbesondere im Hinblick auf die Verfügbarkeit von Beständen.
Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich Bearbeitungs-, Versand-, Transport-, Kommunikations- und Lieferkosten, die zusätzlich zu den auf der Webseite angegebenen und vor Auftragserteilung berechneten Bedingungen in Rechnung gestellt werden.
Die Preise berücksichtigen die am Tag der Bestellung geltende Mehrwertsteuer und jede Änderung des auf die Mehrwertsteuer anwendbaren Satzes wird automatisch in den Preisen der Produkte berücksichtigt.

Artikel 8. Versandkosten

Die Versandkosten werden in einem speziellen Abschnitt "Lieferung" angegeben, der auf der Verkaufsfläche zugänglich ist.
Die Versandkosten beinhalten einen Beitrag zu den Kosten für Vorbereitung und Verpackung sowie Porto- und Transportkosten.
Die Versandkosten sind pauschal, bestehend aus einem festen Teil und einem variablen Teil nach verschiedenen Kriterien. Nur die geografische Lage, die Abmessungen des Pakets und das vom Kunden gewählte Lieferdatum variieren den Betrag.
Es ist zu beachten, dass zwei Bestellungen nicht zusammengefasst werden können und für jede Bestellung werden Versandkosten berechnet.

Artikel 9. Lieferung

9.1. Lieferbedingungen
Die Lieferung erfolgt im Vertragsgebiet gemäß den Bedingungen, die auf der Webseite auf der unter folgender Adresse erreichbaren Seite angegeben sind: https://de.bergamotte.com/blumen-und-pflanzen-versand
Die Sträuße und Pflanzen werden in Verpackungen verpackt, die für den Transport von Blumen geeignet sind, mit Schutz für die Pflanzen und einer natürlichen Feuchtigkeitslösung.
Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands, mit Ausnahme von den schwer zugänglichen Gebieten, die gemäß der Nomenklatur der Post NL-Gruppe festgelegt sind, innerhalb der Frist, die durch die direkte Lieferung des Produkts an den angekündigten Empfänger vorgesehen ist.
9.2. Lieferung in Deutschland
Die Bestellung wird über Nacht von unseren Logistikpartnern verschickt und am nächsten Morgen für jede Bestellung, die von Montag bis Freitag vor 09:30 Uhr aufgegeben wird, geliefert.
Die Lieferzeiten sind von Dienstag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr innerhalb Deutschlands, mit Ausnahme von den schwer zugänglichen Gebieten, die gemäß der Nomenklatur der Post NL-Gruppe festgelegt sind. Für alle Bestellungen, die am Freitag nach 09:30 Uhr aufgegeben werden, ist die erste verfügbare Lieferung am Dienstag zwischen 8:00 und 20:00 Uhr.
Der Käufer wird informiert und akzeptiert, dass die Lieferung nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgen kann. Die Gesellschaft verpflichtet sich, die vorgeschlagenen Zeitpläne mit den Mitteln und im Rahmen des Möglichen einzuhalten.
9.3. Lieferung der Bestellung
Die Lieferung erfolgt durch einen unabhängigen Dienstleister an die vom Kunden bei der Auftragserteilung angegebene Adresse.
Die Lieferung besteht aus der Übergabe des Produkts an den Kunden oder an einen anderen vom Kunden oder einem Vertreter des Kunden gewählten Empfänger. Nach Erhalt des Produkts wird ein Lieferschein unterzeichnet.
Damit eine Lieferung innerhalb eines Unternehmens oder einer Krankenhausumgebung (Klinik, Krankenhaus, Mutterschaft, Seniorenheim usw.) erfolgen kann, muss der Kunde vor Auftragserteilung sicherstellen, dass sie problemlos erfolgen kann. Im Falle einer Ablehnung gilt die Lieferung als abgeschlossen. Die Zustellung bei der Annahme gilt als Zustellung an den Empfänger. Führt diese Informationslücke zu einem neuen Lieferversuch beim Empfänger, so ist die Gesellschaft berechtigt, vom Kunden die Erstattung der mit dieser neuen Lieferung verbundenen Kosten zu verlangen.
Nach Erhalt der Bestellung ist der Kunde verpflichtet, in Anwesenheit des Spediteurs die Konformität der mit seiner Bestellung gelieferten Produkte zu überprüfen, den Zustand des Pakets zu überprüfen und gegebenenfalls auf dem Lieferschein handschriftlich mit seiner Unterschrift etwaige Vorbehalte auszustellen.
9.4. Abwesenheit des Empfängers
Im Falle einer Abwesenheit des Empfängers zum Zeitpunkt der Lieferung wird der Zusteller versuchen, den Empfänger über das vom Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung angegebene Mobiltelefon oder Festnetztelefon zu kontaktieren. Ohne eine Antwort wird der Zusteller die beste Lösung finden, um die Lieferung unter den besten Bedingungen gemäß der vom Kunden gewählten alternativen Lieferung (keine Tür, Hausmeister, etc.) abzuschließen.
Wenn keine der oben genannten Lösungen gefunden werden konnte, sendet der Lieferant das Produkt an die Werkstatt des Unternehmens in der Nähe des Lieferorts zurück. Der Kunde kann entweder eine neue Lieferung auf eigene Kosten verlangen oder das Produkt auf eigene Kosten in der Werkstatt des Unternehmens abholen oder abholen lassen. Das Unternehmen kann nicht für die Qualität des so gewonnenen Produkts verantwortlich gemacht werden.
9.5. Lieferverzögerung
Der Käufer kann unter Ausschluss anderer Entschädigungen oder Schäden die volle Rückerstattung der Bestellung für Lieferverzögerungen in Deutschland von mehr als 3 Tagen verlangen, wenn das Produkt aus einem anderen Grund als höherer Gewalt oder aufgrund einer Handlung des Kunden nicht geliefert wurde, oder wegen einer Internet-/Telefonunterbrechung beim Verkäufer, die es ihm nicht ermöglicht, über die Bestellung informiert zu werden.

Artikel 10. Widerrufsrecht des Verbrauchers

Gemäß Artikel L.221-28 des Verbrauchergesetzes gilt das Widerrufsrecht nicht für Produkte des Verkäufers, die schnell verderblich sind.
Prinzip der Rücknahme
Der Verbraucherkunde hat grundsätzlich das Recht zum Widerruf durch Rücksendung oder Rückgabe des Produkts an den Verkäufer.
Zu diesem Zweck muss das Produkt unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Bekanntgabe seiner Rücktrittsentscheidung, zurückgegeben werden, es sei denn, der Verkäufer selbst bietet an, das Produkt abzuholen.
Widerrufsfrist
Gemäß Artikel L.221-18 des Verbrauchergesetzbuches endet die Widerrufsfrist vierzehn (14) Tage nach dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein anderer, vom Verbraucher benannter Dritter vom Frachtführer das Produkt physisch in Besitz nimmt.
Für den Fall, dass der Verbraucher mehrere Produkte über eine einzige Bestellung bestellt hat, die zu mehreren Lieferungen führt (oder im Falle einer Bestellung eines einzelnen Produkts, das in mehreren Chargen geliefert wird), endet die Widerrufsfrist vierzehn (14) Tage nach dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein anderer vom Verbraucher benannter Dritter vom Frachtführer das letzte gelieferte Produkt physisch in Besitz nimmt.
Wenn die Bestellung des Verbrauchers mehrere Produkte umfasst und diese Produkte separat geliefert werden, läuft die Widerrufsfrist vierzehn (14) Tage nach dem Tag ab, an dem der Verbraucher oder ein anderer vom Verbraucher benannter Dritter vom Frachtführer das letzte Produkt physisch in Besitz nimmt.
Benachrichtigung über das Widerrufsrecht
Zur Ausübung seines Widerrufsrechts hat der Verbraucher gemäß Artikel L. 221-21 des Verbrauchergesetzes seine Entscheidung über den Widerruf durch eine eindeutige Erklärung (z.B. Brief per Post, Fax oder E-Mail) mitzuteilen an : VERY BLOOM (BERGAMOTTE) 12 rue des Pyramides, 75001 Paris, Frankreich oder unter hallo@bergamotte.com.
Er kann auch das untenstehende Formular verwenden:
WIDERRUFSFORMULAR
An: VERY BLOOM (BERGAMOTTE)

Telefonnummer des Verkäufers: +49 32 212292 462

E-Mail-Adresse des VERKÄUFERS: hallo@bergamotte.com

Hiermit erkläre ich Ihnen meinen Widerruf des Vertrags über den Kauf des untenstehenden PRODUKTES:

PRODUKT-Referenz

Bestellnummer:

- Bestellt am[________________] /erhalten am[________________________].

- Verwendete Zahlungsmethode:

- Name des Kunden und ggf. des Begünstigten des Auftrags:

- Kundenadresse :

- Lieferadresse :

- Unterschrift des Kunden (außer bei Übermittlung per E-Mail)

- Datum

Damit die Widerrufsfrist eingehalten ist, muss der Kunde seine Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist übermitteln.
Auswirkungen des Widerrufs
Im Falle eines Widerrufs durch den Kunden verpflichtet sich der Verkäufer, alle gezahlten Beträge, einschließlich der Versandkosten (mit Ausnahme von Mehrkosten, die sich gegebenenfalls aus der Wahl einer anderen als der vom Verkäufer vorgeschlagenen Standard-Lieferart durch den Kunden ergeben), unverzüglich, spätestens jedoch vierzehn (14) Tage nach dem Tag, an dem der Verkäufer das zurückgegebene Produkt erhält, zurückzuerstatten (Artikel L.221-24 des Verbrauchergesetzes).
Der Verkäufer erstattet mit der gleichen Zahlungsweise wie der Kunde, der für die erste Transaktion verwendet wurde, es sei denn, der Kunde stimmt ausdrücklich einer anderen Methode zu, in jedem Fall verursacht diese Rückerstattung keine Kosten für den Kunden.
Der Verkäufer ist nicht zur Erstattung der Mehrkosten verpflichtet, wenn der Kunde ausdrücklich eine teurere Liefermethode als die vom Verkäufer vorgeschlagene Standardlieferart gewählt hat.
Der Verkäufer kann die Rückerstattung bis zum Erhalt der Ware oder bis zum Nachweis des Versands der Ware durch den Kunden verschieben, je nachdem, was zuerst eintritt.
Methoden der Rückgabe
Der Kunde hat die Ware unverzüglich zurückzugewähren, spätestens vierzehn (14) Tage nach Mitteilung seiner Entscheidung, von diesem Vertrag zurückzutreten, an : VERY BLOOM (BERGAMOTTE) 12 rue des Pyramides, 75001 Paris, Frankreich.
Diese Frist gilt als eingehalten, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der vierzehn (14) Tage Frist zurückschickt.
Rücksendekosten
Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung trägt der Kunde.
Für den Fall, dass das Gewicht des Produkts den Kunden daran hindert, es per Post zurückzusenden, trägt der Verkäufer die unmittelbaren Kosten der Abholung der Ware.
Zustand des zurückgegebenen Produkts
Das Produkt muss gemäß den Anweisungen des Verkäufers, d.h. im Originalzustand und einschließlich aller gelieferten Zubehörteile, zurückgegeben werden.
Der Kunde haftet nur für die Wertminderung der Ware, die durch anderen Umgang als den, der zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und des ordnungsgemäßen Funktionierens dieses Produkts erforderlich sind. Mit anderen Worten, der Kunde hat die Möglichkeit, das Produkt zu testen, aber er trägt die Verantwortung, wenn er einen andere als den erforderlichen Umgang vornimmt.
Ausschluss vom Widerrufsrecht
    Das Widerrufsrecht ist in den folgenden Fällen ausgeschlossen:
  • Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt.
  • Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt oder eindeutig personalisiert werden.
  • Lieferung von Waren, die sich schnell verschlechtern oder verderben können.
  • Bereitstellung von versiegelten Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, die nach der Lieferung entsiegelt wurden.
  • Zeitungen, Zeitschriften, Magazine (außer Abonnementvertrag)
  • Erbringung von Beherbergungsdienstleistungen, die nicht zu Wohnzwecken, zur Beförderung von Gütern, zur Autovermietung, zur Verpflegung oder zu Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitaktivitäten bestimmt sind, wenn das Angebot einen bestimmten Zeitpunkt oder einen bestimmten Zeitraum der Ausführung vorsieht.
  • Lieferung von Waren, die ihrer Natur nach untrennbar mit anderen Artikeln vermischt sind.
  • Lieferungen von versiegelten Waren, die aus Gesundheits- oder Hygienegründen nicht zurückgegeben werden können und die vom Kunden nach der Lieferung entsiegelt wurden.
  • Die Lieferung von alkoholischen Getränken, deren Preis zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses vereinbart wurde, deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen kann und deren tatsächlicher Wert von Marktschwankungen abhängt, die außerhalb der Kontrolle des Verkäufers liegen.
  • Bereitstellung von dematerialisierten, nicht gelieferten digitalen Inhalten, wenn die Ausführung mit der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung des Verbrauchers begonnen hat, der auch anerkannt hat, dass er damit sein Widerrufsrecht verliert.
  • Auf einer öffentlichen Auktion abgeschlossene Verträge
Daher sind nicht getrocknete Blumenerzeugnisse, insbesondere Sträuße und Pflanzen, vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.

Artikel 11. Eigentumsvorbehalt und Gefahrenübergang

Der Eigentumsübergang der Produkte des Verkäufers auf den Kunden erfolgt erst nach vollständiger Zahlung des Preises durch diesen, unabhängig vom Zeitpunkt der Lieferung der Produkte. Der Kunde darf die Waren, an denen er noch nicht Eigentümer ist, nicht verkaufen.
Unabhängig vom Zeitpunkt des Eigentumsübergangs des Produkts erfolgt die Übertragung der damit verbundenen Risiken von Verlust und Verschlechterung dann, wenn der Empfänger des Produkts es physisch in Besitz nimmt.

Artikel 12. Gewährleistung

Zusätzlich zu der vertraglichen Gewährleistung, die der Verkäufer für bestimmte Produkte anbieten kann, profitieren alle Kunden von der "gesetzlichen" Gewährleistung.
Artikel 12.1. Gewährleistung
Artikel L. 217-4 des Verbrauchergesetzbuches: "Der Verkäufer liefert eine vertragsgemäße Ware und haftet für jede zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Vertragswidrigkeit. Er haftet auch für Mängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese ihm durch den Vertrag in Rechnung gestellt oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurden.
Artikel L.217-5 des Verbrauchergesetzes:
"Die Ware ist vertragsgemäß:
1. wenn es für die üblicherweise von einer ähnlichen Eigenschaft erwartete Nutzung geeignet ist und gegebenenfalls:
- wenn sie der Beschreibung des Verkäufers entspricht und die Eigenschaften aufweist, die der Verkäufer dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgelegt hat; - wenn sie die Eigenschaften aufweist, die ein Käufer angesichts der öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder Etikettierung, berechtigterweise erwarten kann;
2. Oder wenn es die zwischen den Parteien im gegenseitigen Einvernehmen festgelegten Eigenschaften aufweist oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht und von diesem akzeptiert wurde".
Der Verkäufer haftet für zum Zeitpunkt der Lieferung vorhandene Mängel und für Mängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese ihm in Rechnung gestellt oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurden.
Die aus der Vertragswidrigkeit resultierende Maßnahme wird zwei (2) Jahre nach der Lieferung des Produkts verjähren (Artikel L.217-12 des Verbrauchergesetzes).
Im Falle einer Vertragswidrigkeit kann der Kunde nach seiner Wahl den Austausch oder die Reparatur des Produkts verlangen. Wenn jedoch die Kosten nach Wahl des Kunden in einem offensichtlichen Missverhältnis zu den anderen möglichen Optionen stehen und der Wert des Produkts oder die Bedeutung des Mangels berücksichtigt werden, kann der Verkäufer eine Rückerstattung vornehmen, ohne der vom Kunden gewählten Option zu folgen.

Für den Fall, dass ein Austausch oder eine Reparatur nicht möglich ist, verpflichtet sich der Verkäufer, den Preis des Produkts innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt des zurückgegebenen Produkts und im Austausch für die Rücksendung des Produkts durch den Kunden an die folgende Adresse VERY BLOOM (BERGAMOTTE) 12 rue des Pyramides, 75001 Paris, zurückzugeben.
Schließlich ist der Kunde vom Nachweis der Nichtkonformität des Produkts während der vierundzwanzig (24) Monate nach der Lieferung des Produkts befreit, mit Ausnahme von gebrauchten Waren, für die diese Frist auf sechs (6) Monate festgelegt ist. (Artikel L. 217-7 des Verbrauchergesetzes).
Der Verkäufer kann diese Vermutung widerlegen, wenn sie mit der Art der Ware oder der behaupteten Vertragswidrigkeit nicht vereinbar ist.
Es wird festgelegt, dass diese gesetzliche Gewährleistung unabhängig von der gegebenenfalls gewährten vertraglichen Gewährleistung für die Produkte gilt.
Artikel 12.2. Gesetzliche Gewährleistungsfrist
Der Verkäufer ist an die Gewährleistung für versteckte Mängel am verkauften Produkt gebunden, die es für den bestimmungsgemäßen Gebrauch ungeeignet machen oder diesen so weit einschränken, dass der Kunde es nicht erworben hätte oder nur einen niedrigeren Preis gegeben hätte, wenn er es gekannt hätte. (Artikel 1641 des französischen Code civil)
Diese Gewährleistung ermöglicht es dem Kunden, der das Vorhandensein eines versteckten Mangels nachweisen kann, zwischen der Rückerstattung des Preises des Produkts bei Rückgabe oder der Rückerstattung eines Teils seines Preises zu wählen, wenn das Produkt nicht zurückgegeben wird.
Für den Fall, dass ein Austausch oder eine Reparatur nicht möglich ist, verpflichtet sich der Verkäufer, den Preis des Produkts innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt des zurückgegebenen Produkts und im Austausch für die Rücksendung des Produkts durch den Kunden an die folgende Adresse VERY BLOOM (BERGAMOTTE) 12 rue des Pyramides, 75001 Paris, zurückzugeben. Die Klage wegen der wesentlichen Mängel ist vom Kunden innerhalb von zwei (2) Jahren nach Entdeckung des Mangels zu erheben. (Artikel 1648 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches)
12.3. Produkthaftung
Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Unternehmen nicht der Hersteller der verkauften Produkte im Sinne von Artikel 1245 des französischen Code civil ist. Im Falle von Personen- oder Sachschäden, die durch einen Mangel des Produkts verursacht werden, kann der Hersteller dieses Produkts daher vom Kunden auf der Grundlage der Angaben auf der Verpackung des Produkts haftbar gemacht werden.
Für den Fall, dass das Unternehmen als professioneller Verkäufer für Schäden haftbar gemacht wird, die sich aus einem Produkt im Sinne von Artikel 1245-5 des französischen Code civil ergeben, behält sich das Unternehmen das Recht vor, den Hersteller in Anspruch zu nehmen.
12.4. Vertragliche Gewährleistung
Die auf der Webseite gekauften Produkte profitieren neben der gesetzlichen Gewährleistung und der Haftung bei versteckten Mängeln auch von einer vertraglichen Gewährleistung.
In diesem Zusammenhang gewährleistet das Unternehmen zusätzlich zu der gesetzlichen Gewährleistung, die dem Kunden zur Verfügung steht, eine Lebensdauer von sieben (7) Tagen ab Lieferdatum für ihre Werke und zwei (2) Tagen für ihre Sträuße, vorbehaltlich der Einhaltung der vom Unternehmen erteilten Wartungsanweisungen.

Artikel 13. Login und Passwort

Der Kunde ist allein verantwortlich für die Aufbewahrung und Vertraulichkeit seines Passworts und aller anderen vertraulichen Daten, die ihm von VERY BLOOM übermittelt werden. Darüber hinaus haftet das Unternehmen nicht für Schäden, die sich aus dem Verlust der Zugangsdaten des Kunden und der Nutzung des persönlichen Bereichs des Kunden durch Dritte ergeben. Ebenso wird davon ausgegangen, dass die Verwendung des Passworts im Namen des Kunden erfolgt.
Die Benachrichtigung sollte an hallo@bergamotte.com gesendet und per Einschreiben mit Empfangsbestätigung bei Identitätsdiebstahl bestätigt werden. Das Unternehmen wird den Zugriff auf den persönlichen Bereich so schnell wie möglich unterbrechen und jede Bestellung unter der geschützten Kennung ablehnen. Nur das Datum der Zustellung des Einschreibens ist für die Parteien verbindlich.

Artikel 14. Verschlüsselung

Das Unternehmen gewährleistet, dass die zur Sicherung von Transaktionen verwendeten Verschlüsselungsmittel und -dienste mit den geltenden Gesetzen übereinstimmen.

Artikel 15. Haftung

Das Unternehmen kann nicht für Unannehmlichkeiten oder Schäden haftbar gemacht werden, die mit der Nutzung des Internet-Netzwerks verbunden sind, wie z.B. Betriebsunterbrechung, Eindringen von außen, Vorhandensein von Computerviren oder ein Ereignis, das von den Gerichten als höhere Gewalt eingestuft wird.
Die vollständige oder teilweise Unfähigkeit, die Produkte zu verwenden, insbesondere wegen gesundheitlicher Unverträglichkeit (insbesondere Allergien oder Konsum), darf nicht zu einer Entschädigung oder Erstattung durch das Unternehmen führen.
Das Unternehmen haftet gegenüber Dritten oder dem Kunden nicht für die Nichterfüllung eines Vertrages im Falle höherer Gewalt. Das Unternehmen kann unter keinen Umständen haftbar gemacht werden, wenn vom Kunden zu erbringende vertragliche Verpflichtungen nicht oder nicht ordnungsgemäß erfüllt werden, insbesondere bei der Eingabe seiner Bestellung.

Artikel 16. Höhere Gewalt

Verzögerung bei der Erfüllung einer ihrer in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Verpflichtungen auf einen Fall höherer Gewalt zurückzuführen ist.
Höhere Gewalt in Vertragsangelegenheiten liegt vor, wenn ein Ereignis, das zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbar war und dessen Auswirkungen durch angemessene Maßnahmen nicht zu vermeiden sind, das Unternehmenan der Erfüllung ihrer Verpflichtung hindert.
Ist die Behinderung vorübergehend, wird die Erfüllung der Verpflichtung ausgesetzt, es sei denn, die daraus resultierende Verzögerung rechtfertigt die Beendigung des Vertrages. Wenn die Behinderung endgültig ist, wird der Vertrag automatisch beendet und die Parteien werden unter den in den Artikeln 1351 und 1351-1 des französischen Code Civil genannten Bedingungen von ihren Verpflichtungen befreit.
Der Verkäufer haftet daher insbesondere nicht für Hackerangriffe, die Nichtverfügbarkeit von Geräten, Verbrauchsmaterialien, Ersatzteilen, persönlichen oder sonstigen Geräten, die Unterbrechung elektronischer Kommunikationsnetze sowie für das Eintreten von Umständen oder Ereignissen, die nach Abschluss der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und durch Verhinderung der Leistung unter normalen Bedingungen außerhalb der Kontrolle des Verkäufers liegen.
Es ist festgelegt, dass der Kunde in einer solchen Situation keinen Schadenersatz verlangen kann.
Im Falle eines der oben genannten Ereignisse wird sich der Verkäufer bemühen, den Kunden so schnell wie möglich zu informieren.

Artikel 17. Verantwortung des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich, die Dienste der Webseite sowie alle Informationen, zu denen er Zugang hat, nur für Zwecke zu nutzen, die mit der öffentlichen Ordnung, der Moral und den Rechten Dritter vereinbar sind. Er verpflichtet sich, andere Nutzer nicht an der Nutzung dieser Webseite zu hindern, nicht auf die Konten von Drittanbietern zuzugreifen und nicht auf Teile der Webseite zuzugreifen, auf die der Zugriff beschränkt ist.

Artikel 18. Geistiges Eigentum

18.1. Elemente der Gesellschaft
Die zur Gesellschaft gehörenden Elemente wie die Webseite, Marken, Designs, Modelle, Bilder, Texte, Fotos, Logos, Grafik-Chartas, Software, Suchmaschinen, Datenbanken, ohne dass diese Liste vollständig ist, sind ihr alleiniges Eigentum. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedeuten keine Übertragung jeglicher Art von geistigen Eigentumsrechten an allen oder einem Teil der Elemente, die dem Unternehmen zum Vorteil der Kunden gehören. Jede Vervielfältigung und/oder Darstellung, ganz oder teilweise, eines dieser Elemente ohne die ausdrückliche Genehmigung des Unternehmens ist verboten und würde eine Verletzung ihres geistigen Eigentumsrechts darstellen. Folglich wird der Kunde jede Handlung unterlassen, die geeignet ist, die geistigen Eigentumsrechte des Unternehmens direkt oder indirekt zu verletzen.
Die Annahme dieser Vertragsbedingungen stellt die Anerkennung der geistigen Eigentumsrechte des Verkäufers durch den Kunden und die Verpflichtung zu deren Einhaltung dar.
18.2. Rechte Dritter
Elemente, die Dritten gehören, wie Marken, Designs, Modelle, Bilder, Texte, Fotos, Logos usw., sind ausschließliches Eigentum ihres Schöpfers oder Antragstellers und als solche durch das Gesetz über geistiges Eigentum geschützt. Der Kunde verpflichtet sich, weder direkt noch indirekt die Eigentumsrechte Dritter, deren Inhalte auf der Webseite vorhanden sind, zu verletzen und verzichtet darauf, in irgendeiner Weise die Namen, Marken, Logos, Software, Informationen, Datenbanken, Werke und alle ihm übermittelten Dokumente im Allgemeinen im Falle der Ausführung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu nutzen.
Der Kunde verpflichtet sich, alle Rechte Dritter zu respektieren, deren Inhalte auf der Webseite vorhanden sind. Zu diesem Zweck verpflichtet sich der Kunde, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um diese Rechte vor allen Dritten zu schützen, insbesondere alle Eigentumshinweise, die in alle Daten, Informationen und ganz allgemein in die Elemente eingetragen werden, die auf der Plattform eingesehen oder von Dritten zugänglich gemacht werden können, in gutem Zustand zu halten.

Artikel 19. Integrität der Online-Elemente

Der Kunde verpflichtet sich, die auf dem Server der Gesellschaft gespeicherten Daten nicht zu beschädigen, illegal abzurufen oder zu ändern.

Artikel 20. Datenschutz

20.1. Verarbeitung der persönlichen Daten
Der Verkäufer sammelt auf der Webseite personenbezogene Daten über seine Kunden, auch durch den Einsatz von Cookies. Kunden können Cookies deaktivieren, indem sie den Anweisungen ihres Browsers folgen.
Die vom Verkäufer gesammelten Daten werden verwendet, um Bestellungen auf der Webseite zu bearbeiten, das Konto des Kunden zu verwalten, Bestellungen zu analysieren und, wenn der Kunde diese Option ausdrücklich gewählt hat, ihm Verkaufsprospekte, Newsletter, Werbeangebote und/oder Informationen über Sonderverkäufe zuzusenden, es sei denn, der Kunde möchte keine solchen Mitteilungen von der Gesellschaft mehr erhalten.

Die Daten des Kunden werden vom Verkäufer für die Zwecke des Vertrages, seiner Ausführung und in Übereinstimmung mit dem Gesetz vertraulich behandelt.
Kunden können sich jederzeit durch Zugriff auf ihr Konto oder durch Anklicken des dafür vorgesehenen Hypertext-Links am Ende jedes per E-Mail erhaltenen Angebots abmelden.
Die Daten können ganz oder teilweise an die am Bestellvorgang beteiligten Dienstleister des Verkäufers weitergegeben werden. Zu kommerziellen Zwecken kann der Verkäufer seinen Geschäftspartnern die Namen und Kontaktdaten seiner Kunden übermitteln, sofern sie bei der Registrierung auf der Webseite ausdrücklich ihre vorherige Zustimmung gegeben haben.
Der Verkäufer wird den Kunden ausdrücklich fragen, ob er die Weitergabe seiner personenbezogenen Daten wünscht. Kunden können ihre Erklärung jederzeit widerrufen, indem sie sich an den Verkäufer wenden. Der Verkäufer kann seine Kunden auch fragen, ob sie kommerzielle Anfragen von seinen Partnern erhalten möchten.
20.2. Rechte des Betroffenen
Gemäß dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten und der Verordnung (EU) 2016/679 (EU-Datenschutzgrundverordnung “DSGVO”) gewährleistet der Verkäufer die Durchsetzung der Rechte der betroffenen Personen.
Es sei daran erinnert, dass der Kunde, dessen personenbezogene Daten verarbeitet werden, gemäß den Bestimmungen der Artikel 39 und 40 des geänderten Datenschutzgesetzes und den Bestimmungen der Artikel 15, 16 und 17 der DSGVO das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Aktualisierung, Übertragbarkeit und Löschung der ihn betreffenden Informationen hat.

Gemäß den Bestimmungen des Artikels 38 des geänderten Datenschutzgesetzes und den Bestimmungen des Artikels 21 der DSGVO kann der Kunde auch dem berechtigten Interesse an der Verarbeitung der ihn betreffenden Daten unentgeltlich und ohne Grund widersprechen.
Der Kunde kann diese Rechte ausüben, indem er eine E-Mail an folgende Adresse sendet: hallo@bergamotte.com oder einen Brief an VERY BLOOM (BERGAMOTTE) 12 rue des Pyramides, 75001 Paris.
Der Kunde kann seine Identität nachweisen kann, entweder durch Scannen eines Ausweises oder durch Zusendung einer Fotokopie seines Ausweises an den Verkäufer.
20.3. Aktualisierung der persönlichen Daten
Um die ihn betreffenden personenbezogenen Daten aktualisieren zu können, verpflichtet sich der Kunde, alle erforderlichen Informationen zur Verfügung zu stellen. Um den bestmöglichen Service zu erhalten, verpflichtet er sich, die ihn betreffenden Informationen regelmäßig zu aktualisieren.
20.4. Betrugserkennung
Das Auftreten einer ungedeckten Zahlung aufgrund der betrügerischen Verwendung einer Kreditkarte führt zur Eingabe der mit dieser ungedeckten Zahlung verbundenen Details der Bestellung in eine implementierte Zahlungsvorfallsdatei. Eine unregelmäßige Anmeldung oder eine Anomalie kann auch einer besonderen Verarbeitung unterzogen werden.
20.5. Cookies
Die Webseite verwendet Cookies, über die der Nutzer bei seiner Ankunft auf der Webseite informiert wird, die es ermöglichen, Informationen über den Besuch auf der Webseite aufzuzeichnen. Diese Cookies werden erst nach der Akzeptanz durch den Nutzer installiert, wobei die Fortsetzung der Navigation auf der Webseite einer Akzeptanz gleichkommt.
Das Cookie ist ein Datenpaket, der den Benutzer nicht identifiziert, sondern zur Aufzeichnung von Informationen über die Navigation des Benutzers verwendet wird. Ein Cookie ist daher eine kleine Textdatei, die auf dem Computer des Benutzers abgelegt wird, wenn er eine Webseite besucht oder eine Werbung besucht. Ihr Hauptzweck ist es, Informationen über den Besuch auf der Webseite zu sammeln und personalisierte Dienste anzubieten. Auf dem Computer des Benutzers werden Cookies von seinem Internetbrowser verwaltet. Die Konfiguration der Browsersoftware kann es ermöglichen, über das Vorhandensein eines Cookies informiert zu werden und dieses gegebenenfalls abzulehnen.
Der Nutzer hat alle oben genannten Rechte in Bezug auf personenbezogene Daten, die mittels Cookies unter den oben genannten Bedingungen übermittelt werden. Daher werden diese Informationen niemals an Dritte weitergegeben oder weiterverkauft.
Schließlich sind Bankinformationen nie im Besitz des Unternehmens. Dennoch kann das Unternehmen Cookies hinterlegen oder Informationen über das Endgerät des Käufers sammeln, insbesondere Informationen (technische Attribute), die für die Erkennung von Geräten (Computer, Tabletts oder Mobiltelefone) zur Identifizierung der Geräte des Kunden zur Sicherung von Transaktionen erforderlich sind (Vermeidung von Betrugsrisiken).
Die Gesellschaft verwendet Cookies und ähnliche Tracking-Technologien im Zusammenhang mit der Nutzung der Anwendung "Bergamotte" und der Endgeräte des Benutzers (mobil oder computergestützt), um den Benutzer besser zu identifizieren und seine Dienste zu personalisieren. Die Webseite verwendet auch Plug-Ins oder soziale Schaltflächen. Diese Social Cookies sollen es den Nutzern ermöglichen, Seiten und Inhalte über soziale Netzwerke Dritter zu teilen. Sie ermöglichen es auch, gezielt in sozialen Netzwerken zu werben. Insbesondere Social Plug-ins erleichtern es, die Seiten und Inhalte der Webseite auf den verschiedenen sozialen Plattformen zu teilen. So können Sie beispielsweise in sozialen Netzwerken Informationen von der Webseite des Unternehmens positiv bewerten ("liken") und mit den Freunden des Käufers oder Benutzers teilen. Zu diesem Zweck verwenden Plugins Cookies, um die Navigation von Internetnutzern zu verfolgen, unabhängig davon, ob der Kunde ein Nutzer dieser Plattformen ist und ob er beim Surfen mit dem sozialen Netzwerk verbunden ist oder nicht. Diese Cookies ermöglichen es auch, Werbeangebote auf diesen Plattformen gezielt zu gestalten. Für weitere Informationen über die Verwendung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit sozialen Netzwerken kann der Nutzer die Datenschutzrichtlinien der betreffenden sozialen Netzwerke Dritter einsehen.
20.6. Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten
Die personenbezogenen Daten des Kunden werden automatisch verarbeitet, um Kunden- und Interessentenbeziehungen zu verwalten und zu überwachen, um Interessenten- und Verkaufsförderung, Auftrags- und Zahlungsmanagement sowie Nachverfolgung zu ermöglichen. Diese Verarbeitung ermöglicht es dem Kunden auch, sich über Sonderangebote und neue Leistungsangebote zu informieren. Der Kunde wird in jedem Formular der Erhebung personenbezogener Daten über die obligatorische oder optionale Art der Antworten durch das Vorhandensein eines Sternchens informiert.
Wenn der Kunde dies während seiner Identifizierung im persönlichen Bereich akzeptiert hat, können ihm Werbe-E-Mails mit neuen Produkten, exklusiven Angeboten und Schnäppchen zugesandt werden. Der Kunde kann jederzeit die Einstellung des E-Mail-Empfangs verlangen, indem er sich automatisch abmeldet oder den Kundendienst unter hallo@bergamotte.com informiert.

Artikel 21. Elektronischer Nachweis

Die computergestützten Aufzeichnungen, die in den Computersystemen des Unternehmens unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt werden, gelten als Nachweis für die Kommunikation, Annahme und Verwaltung von Bestellungen.